Logo RM Weingut

Handlese. Baumpresse. Seit 1620.

Weingut Roland Minkowitsch

Auf historischem Boden bewirtschaften wir als Familie 11,5 ha Rebflächen. Unsere Begeisterung als Winzer und die der Generationen vor uns galt schon immer dem Weißwein. Wir sind darauf spezialisiert.
Das Terroir lässt herausragende Weißweine zu. Wir arbeiten mit der Natur mit.
Durch die nachhaltige Bewirtschaftung wird aus Tradition mit Vernunft, Sorgfalt
und Hingabe in den Weingärten der Grundstein hoher Qualität gelegt.

Wir machen alles außer gewöhnlich.
Aus Tradition. Seit 1620.

Terroir



Was eine gute Lage ausmacht, wird durch den dort wirksamen klimatischen Einfluss und den Boden bestimmt. Wir sprechen dabei von Terroir. Es ist etwas Einzigartiges.
 Der Boden ist die Grundlage, auf dem der Rebstock über 100 Jahre wachsen kann. Je älter ein Rebstock wird, desto mehr Aroma bringt er hervor. Die Alten wurzeln tiefer. Bis zu 25 Meter. Bei großer Hitze sind sie widerstandsfähiger und haben reifere und gesündere Trauben. Viele unserer Rebstöcke sind zwischen 40 und 60 Jahre alt. Die kühlen Nächte begünstigen zusätzlich die Aromaausprägung. Sie geben den Weinen auch eine regions-spezifische Säure.

Wir keltern Weine mit charakteristischem Terroir.
Unverwechselbar.
Seit 1620.

Ried Rochusberg

Ried Rochusberg

Benannt nach der Rochuskapelle, die im 17. Jahrhundert durch Rudolf von Teuffenbach errichtet wurde, als Dank, weil seine Soldaten im dreißigjährigen Krieg weitgehend von der Pest verschont blieben. Der Hl. Rochus ist ein Pestheiliger. Der Mannersdorfer Rochusberg befindet sich zwischen Mannersdorf und Stillfried am Fuße der Rochuskapelle. Diese Südlage ist durch die ausgesprochen hohe Zahl an Sonnenstunden und die tiefgründigen Löss-Lehmböden charakterisiert. Das Terroir verleiht den Weinen Mineralität, Klarheit und Extrakt. Wir keltern aus dieser Lage Welschriesling, Rochus – Grüner Veltliner und Chardonnay.

Ried lange Lissen

Ried lange Lissen

Die schmalen und für das südliche Weinviertel steileren Lagen liegen westlich von Mannersdorf Richtung Ollersdorf. Zusammen mit dem warmen pannonischen Klimaeinfluss entwickeln die Weine eine sehr eigenständige Charakteristik: Dichte, Kraft und Eleganz. Die Nähe der March ermöglicht ein Klima mit etwas höherer Luftfeuchtigkeit, was besonders für den Rheinriesling von großer Bedeutung ist. Sie bietet ihm ideale Bedingungen, die Trauben reifen optimal. Neben dem Rheinriesling de vite Lange Lissen und dem Riesling Privatfüllung haben wir aus dieser Lage auch unseren unverwechselbaren Gewürztraminer.

Ried kurze Lissen

Ried kurze Lissen

Durch die westliche Neigung dieser Lage wird es dort nicht allzu heiß, was leichtere feinere Weine ermöglicht. Unser de vite Rheinriesling entsteht dort genau so wie ein Teil unseres Weinviertel DACs. Das sortentypische Terroir findet sich in allen Weinen dieser Lage wieder. Der Welschriesling hier ist über 60 Jahre alt. Die daraus gekelterten Prädikatsweine bis hin zur Trockenbeerenauslese zeigen, was das ideale Zusammenspiel aus Terroir, Rebenalter und Sorte hervorbringen kann.

Weinkeller



Die Traubenernte ist zu 100% Handarbeit. Dabei haben wir die Möglichkeit zur Selektion. Nur aus besten Trauben entstehen beste Weine. Auch bei der Traubenverarbeitung in unserem Weinkeller am Rochusberg haben wir viel unsere Hände im Spiel: Dort kommt keine Traube an der Baumpresse vorbei. Das schonendste aller Pressverfahren ist das unverwechselbare Charakteristikum in unserem Weinkeller. Weltweit gesehen zählen wir damit zu den absoluten Exoten. Wir verzichten dabei auf hohe Ausbeuten. Zugunsten hoher Qualität. Bei der Weinbereitung und -lagerung herrscht ganzjährig eine Temperatur von 10-12°C, ohne Energieaufwand. Ideal für das Heranreifen und den Ausbau der Weine.

Bewährte Tradition wird immer wieder mit neuer Dynamik aufgeladen.
Seit 1620.

Schatzkammer



Ein Schatz ist nicht nur eine Ansammlung von kostbaren Dingen, es bedeutet auch viel, ihn zu besitzen. In unserem Fall verrät eine Schatzkammer, bestehend aus Weinen, die bis 1957 zurück reichen, unsere Philosophie:
HALTBARE, ZEITLOSE, WERTVOLLE, Weine zu produzieren.

1963
GEWÜRZTRAMINER
Einmal gekostet,
nie vergessen

1979
GEWÜRZTRAMINER
Mehr als eine Rarität

1983
de vite RHEINRIESLING
Nach dem Dekantieren,
nur mehr unbeschreiblich

1983
Übergabe des Welschriesling
an Papst Johannes Paul II.

Schätze widersetzen sich Trends. 

Sie bleiben zeitlos wertvoll.

So wie unsere Weine.

Ab-Hof


Unsere Weine finden Sie nicht überall. Sie sind jederzeit herzlich eingeladen, unsere Weine bei uns zu verkosten. Die Reise lohnt sich. Wir nehmen uns Zeit. Sie erfahren direkt vom Produzenten wie und wo ihr Produkt hergestellt wurde. So arbeiten wir für Sie.